Aktivität


Aktivität

* * *

Ak|ti|vi|tät [aktivi'tɛ:t], die; -, -en:
das Aktivsein, aktives Verhalten, rege Tätigkeit:
politische Aktivität entfalten; seine Aktivität verstärken.
Syn.: Energie, Tatendrang, Tatkraft.

* * *

Ak|ti|vi|tät 〈[ -vi-] f. 20
I 〈unz.〉
1. aktives Verhalten, Geschäftigkeit; Ggs Passivität (1)
2. Wirksamkeit, Wirkungsfähigkeit
3. 〈Phys.〉 Umwandlungsrate eines radioaktiven Stoffes
● \Aktivität von Ionen 〈Chem.〉 tatsächliche Wirkung der Ionen in einer Lösung; er forderte die Parteimitglieder zu mehr \Aktivität auf
II 〈zählb.; meist Pl.〉 (lebhafte) Handlung, Tätigkeit ● kriminelle, illegale \Aktivitäten

* * *

Ak|ti|vi|tät [zu aktiv]
1) im Massenwirkungsgesetz an die Stelle der Konzentration tretendes, durch deren Multiplikation mit dem Aktivitätskoeffizienten erhältliches Maß (relative A., Formelzeichen: a) für die tatsächlich wirksamen Komponenten in chem. Reaktionen oder Lösungen. Die absolute A. (Formelzeichen: λ) ergibt sich nach λ = eµ/RT aus dem chemischen Potential µ mit der Gaskonstante R u. der absoluten Temperatur T;
2) bei radioaktiven Stoffen ein Maß (Formelzeichen: A) für die Radioaktivität, ausgedrückt als Anzahl der Zerfälle pro Sekunde; SI-Einheit Becquerel (Bq), früher Curie. Die spezifische A. (Formelzeichen: a) ist die auf die Masse bezogene A. einer radioaktiven Substanz; SI-Einheit Bq/kg;
3) ein in der Einheit Katal angegebenes Maß für die Wirksamkeit eines Katalysators oder Enzyms (bei Letzterem früher molekulare A. oder Wechselzahl genannt);
4) optische Aktivität.

* * *

Ak|ti|vi|tät, die; -, -en [(frz. activité <) mlat. activitas]:
1. <o. Pl.> aktives Verhalten, Betätigungsdrang, Energie; Wirksamkeit:
die politische A. der Partei hat sich verstärkt;
A. entfalten.
2. <meist Pl.> Handlung, Tätigkeit, Maßnahme:
illegale, terroristische -en;
sportliche, wirtschaftliche -en;
weltweite -en (geschäftliche Aktionen, Unternehmungen);
jede A. ist hier verboten.
3. (Chemie) wirksame chemische Konzentration.
4. Radioaktivität.

* * *

Aktivität
 
die, -/-en,  
 
 2) Kernphysik: Aktivität einer radioaktiven Substanz, Formelzeichen A, Maß für die Zahl der in der Zeiteinheit (s) zerfallenden Atomkerne einer radioaktiven Substanz, besonders eines Radionuklids. SI-Einheit der Aktivität ist das Becquerel (Bq): 1 Bq = 1 s-1. Die früher übliche Einheit Curie (Ci) entspricht 3,7 · 1010 Bq. Die spezifische Aktivität (SI-Einheit Bq/kg) ist die Aktivität je Masseneinheit einer radioaktiven Substanz.
 
 3) Optik: optische Aktivität.
 
 4) physikalische Chemie: »wirksame« Konzentration von Atomen, Ionen oder Molekülen in einer Lösung. Die Aktivität erhält man, indem man die Konzentration mit dem dimensionslosen Aktivitätskoeffizienten f < 1 multipliziert, der die kompensierende Wechselwirkung der Teilchen berücksichtigt. Damit kann man die nur für ideale Systeme gültigen Gesetze (z. B. das Massenwirkungsgesetz) auf solche Konzentrationsbereiche erweitern, in denen kein ideales Verhalten mehr vorliegt. Bezogen auf gasförmige Systeme heißt der zur Aktivität analoge Begriff Fugazität. Die Aktivität eines Katalysators als Maß für dessen Wirksamkeit wird angegeben als die in der Zeiteinheit durch ein bestimmtes Katalysatorvolumen (oder eine bestimmte Katalysatoroberfläche) umgesetzte Stoffmenge.
 
 5) Psychologie: Tätigkeit des Individuums, die sich aus einem Antrieb heraus entfaltet, von Gefühlserleben begleitet ist und eine Wirkung hervorbringt. Im Gegensatz zur Assoziationspsychologie sehen der psychologische Voluntarismus, die Denkpsychologie, die Psychoanalyse (Libido als Energie) Aktivität als Prinzip psychischem Lebens überhaupt an.
 
Mit symbolischer Aktivität werden typisch menschliche Verhaltensweisen umschrieben, insofern sie sich von tierischem Verhalten unterscheiden. Kennzeichnend sind u. a. Aktivität, Spontaneität sowie das Auftreten eines Symbols (Zeichens), das ein Ding oder eine Beziehung vertritt. Auf symbolische Aktivität gründen z. B. bildende Kunst, Musik, Magie, Religion.
 
 
M. J. Hillebrand: Die A. der Seele (1933);
 L. v. Bertalanffy: Robots, man and mind (New York 1969);
 E. Cassirer: Philosophie der symbol. Formen, 3 Tle. u. Index-Bd. (7-81977 bis 1982).
 

* * *

Ak|ti|vi|tät, die; -, -en [(frz. activité <) mlat. activitas]: 1. <o. Pl.> aktives Verhalten, Tätigkeitsdrang, Energie; Wirksamkeit: die politische A. der Partei hat sich verstärkt; A. entfalten; die Bewohner leiden weniger unter überschüssiger A. als unter ihrer mangelnden Initiative (Klee, Pennbrüder 10). 2. <meist Pl.> Handlung, Tätigkeit, Maßnahme: illegale -en; jede A. ist hier verboten; Wir sind ein ... Unternehmen mit weltweiten -en (geschäftlichen Aktionen, Unternehmungen; FR 1. 3. 85, A 58). 3. (Chemie) wirksame chemische Konzentration. 4. Radioaktivität.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktivität — (von lat. „activus“ = „tätig“, „wirksam“) ist das Gegenteil von Passivität und bezeichnet: im Allgemeinen eine Tätigkeit die Eigenschaft auf die Umwelt einzuwirken und sie zu verändern, als Ursache Wirkungen hervorzurufen, siehe Arbeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktivität — Aktivität, relative. Unter der relativen photographischen Aktivität von Lichtquellen versteht man das Verhältnis ihrer photographischen Helligkeit (Wirksamkeit), dividiert durch die optische Helligkeit. Die relative Aktivität des Magnesiumlichtes …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aktivität — (lat.), Tätigkeit, Wirksamkeit …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aktivität — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Auch: • Übung • Beschäftigung Bsp.: • Eine Freiluftarena mit Spaß und Abenteuer hoch in den Rocky Mountains, die drei verschiedene Lager mit diversen Aktivitäten für Jungen und Mädchen bietet …   Deutsch Wörterbuch

  • Aktivität — 1. Anstrengung, Betätigungsdrang, Betriebsamkeit, Bewegungsdrang, Eifer, Einsatz, Emsigkeit, Energie, Fleiß, Geschäftigkeit, Rastlosigkeit, Tatendrang, Unternehmungsgeist, Unternehmungslust, Wirksamkeit; (geh.): Regsamkeit; (bildungsspr.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Aktivität — aktiv »tätig, wirksam«: Das Adjektiv wurde im 16. Jh. aus gleichbed. lat. activus entlehnt, das zu lat. agere (actum) »treiben; handeln, tätig sein usw.« (vgl. ↑ agieren) gehört. – Substantiviert zu Aktiv (17. Jh.) bezeichnet das Wort als… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Aktivität — aktyvumas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Medžiagos gebėjimas reaguoti. atitikmenys: angl. activity vok. Aktivität, f rus. активность, f pranc. activité, f …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Aktivität — aktyvumas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Tam tikrame radionuklido kiekyje per mažą laiko tarpą iš tam tikros energinės būsenos vykstančių savaiminių branduolinių šuolių vidutinio skaičiaus ir to laiko tarpo dalmuo.… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Aktivität — aktyvumas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Tam tikro radionuklidų kiekio radioaktyviųjų skilimų skaičius per vienetinį laiko tarpą. Radionuklidų, tam tikru metu esančių kokioje nors energinėje būsenoje, kiekio aktyvumas …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Aktivität — aktyvumas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. activity vok. Aktivität, f rus. активность, f pranc. activité, f …   Fizikos terminų žodynas


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.